TELEFON: 02405 - 40 69 752

Nutzen Sie unsere komfortable Volltextsuche, um schnell und einfach Inhalte zu finden.

Mobbingberatung

Was ist Mobbing?

 

Gehen Auseinandersetzungen zwischen Schülerinnen und Schüler über "normale, kleine" Streitigkeiten hinaus, führen diese zu wiederholtem Schikanieren, ständigen verbalen und auch körperlichen Gewalttaten sowie Ausgrenzung und Isolierung des betroffenen Opfers hinaus, so spricht man von "Mobbing"!

Mobbing ist kein neues Phänomen. Es ist auch an Schulen weit verbreitet. Immer häufiger treten die ersten Mobbingvorfälle bereits im Grundschulalter auf und ist für die Opfer eine große und emotionale Belastung. Die Ausgrenzung und der Ausschluß aus einer gleichaltrigen Gruppe bedeutet für die Kinder und Jugendlichen eine große Kränkung und zieht meist massive Selbstzweifel nach sich, die häufig zu seelischen und gesundheitlichen Schäden führen kann.Häufig sind Lehrer, Eltern oder Beobachter ratlos und schauen weg, während die Opfer die Schuld der langanhaltenden Mobbingattacken bei sich selbst suchen und zunehmend in eine soziale Vereinsamung geraten.

 

grundlegende Mobbingmerkmale:

  • Mobbing ist aggressives Verhalten
  • Mobbing ist systematisch gegen eine Person gerichtet
  • Mobbing ist ein Gruppengeschehen
  • Mobbing kommt wiederholt und über einen längeren Zeitraum vor 

eventuelle Verhaltensweisen können Anzeichen für Mobbing sein:

  • Kinder wollen nur noch zur Schule gefahren und abgeholt werden
  • Sie wollen gar nicht mehr zur Schule gehen
  • Ihre Leistungen lassen stetig nach
  • Sie ziehen sich zurück
  • Sie haben Alpträume
  • Sie fangen an zu stottern
  • Sie begehen einen Selbstmordversuch